Mayr-Kuren Logo

Fasten nach Mayr: Auch zu Hause ist Heilfasten und die Mayr-Kur möglich

Themen dieser Seite

Fasten nach F.X. Mayr kann auch zuhause gelingen: Wer die nötige Motivation, Disziplin und Willensstärke mitbringt, der kann natürlich auch daheim in seinen eigenen vier Wänden das Heilfasten oder eine Mayr-Kur durchführen – wesentlich ist allerdings eine ärztliche Kontrolle, um die Gesundheit nicht zu gefährden. Beachtet man jedoch einige Punkte, steht einem erfolgreichen Heilfasten zu Hause nichts im Weg.

Die Mayr-Kur zu Hause

Unter dem Motto „Mein Körper ist mein Kraftwerk” kann man auch daheim eine Mayr-Kur durchführen – dabei gelten dieselben Regeln bzw. derselbe Aufbau einer Mayr-Kur, wie sie in der Kuranstalt Anwendung finden: Vorbereitung, Grundprogramm, Ess-Kultur, Ausleitung.

Die meisten, die sich zum Heilfasten in den eigenen vier Wänden entscheiden, führen dies über einen kürzeren Zeitrahmen hinweg durch. Ein Mayr-Kur-Plan für Zuhause richtet sich nach der gewählten Diätform – so könnte er beispielsweise aussehen:

7 Tage Mayr-Kurplan mit Milch-Semmel-Diät für daheim:

  •  1. und 2. Tag: Der Beginn steht im Zeichen der Darmreinigung (am besten mit Bittersalz) sowie der Einnahme von Basenpulver.
  • 3. bis 5. Tag: Milch-Semmel-Diät – unter Beachtung des Trainings richtigen Essens (Esskultur nach Mayr) nimmt man an diesen Tagen jeweils fünf altbackene Semmel mit etwas Milch (löffelweise) zu sich. Es sind auch glutenfreie Backwaren aus Hirse, Buchweizen & Co. sowie alternative pflanzliche Milchsorten möglich. Ebenfalls “erlaubt” sind als Brotaufstrich etwas Hüttenkäse oder Magerquark. Nach wie vor aber hält man sich dabei stets an das sorgfältige Kauen und Einspeicheln. Zwischendurch ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (z.B. Kräutertee, mildes Mineralwasser) zu achten.
  • 6. Tag: Ausleitung – mittags kann die Semmel gegen eine salzlose, klare Gemüsebrühe getauscht werden: Diese wird dann langsam vom Löffel gesaugt, ebenso „gekaut” und gründlich eingespeichelt. Ansonsten geht man wie die Tage zuvor vor.
  • 7. Tag: Morgens sowie abends steht die Milch-Semmel-Diät am Programm, mittags darf es eine salzlose Gemüsesuppe sein (hier ist das gedünstete Gemüse im Unterschied zur Brühe mit enthalten, gegebenenfalls püriert).

Anschließend kann wieder „normal” gegessen werden, wobei Sie die erste Woche danach unbedingt basische und leicht verdauliche Kost bevorzugen sollten. Das Gelernte hinsichtlich Kauen und Einspeicheln sollten Sie weiterhin beibehalten, außerdem ist es zu empfehlen, sich stets Zeit zum Essen zu nehmen und wählerisch bei der Auswahl der Mahlzeiten zu sein!

Die Speisen der Milden Ableitungsdiät bilden sich in erster Linie aus basenbetonten, fettarmen und gut verdaulichen Nahrungsmitteln. Dabei werden drei Kurstufen unterschieden:

  • Stufe 1 beinhaltet die am leichtesten verdauliche Kost
    vor dem Frühstück Bittersalz und Basenpulver
    Frühstück: Milch (Malzkaffee), Kursemmel, Topfen, Quark oder
    Kräutertee, Kursemmel, Quark oder
    Dinkel-, Reis- oder Haferschleim
    Mittag: mit Basensuppe und Hauptspeise
  • Stufe 2 ist die mittlere Koststufe MAD
    vor dem Frühstück Bittersalz und Basenpulver
    Frühstück: wie bei Stufe 1 + evt. Öl-Quark-Aufstrich, weiches Ei, Rinder- oder Putenschinken
    Mittag: mit Basensuppe, Hauptspeise und Dessert
  • Stufe 3 inkludiert schon weniger leicht verdauliche Kost
    vor dem Frühstück Bittersalz und Basenpulver
    Frühstück: wie Stufe 1 und 2 + Öl-Eiweiß-Aufstriche, Linomel-Misch-Speisen
    Mittag: mit Vorspeise, Basensuppe, Hauptspeise und Dessert

Abendessen wird während der Milden Ableitungsdiät weitgehend keines eingenommen, stattdessen steht in erster Linie die löffelweise Einnahme von Tee oder das bissweise Kauen einer Kursemmel auf dem Programm, im Rahmen von Stufe 2 + 3 sind Aufstriche erlaubt. Mittags gibt es leicht bekömmliche Gerichte, die der jeweiligen Diätstufe entsprechen. Auch während dieser Zeit ist gründliches Einspeicheln und Kauen sowie viel Trinken von großer Bedeutung.

Fasten nach Mayr

Das Basenfasten nach Dr. Michaela und Peter Mayr (siehe unten) gestaltet sich wie folgt:

  • Drei Entlastungstage mit Einnahme von Bittersalz und Basenpulver sowie vegetarischen oder veganen Varianten morgens, mittags und abends (glutenfrei)
  • Eine Basenwoche mit leicht verdaulicher Schonkost, frei von Fisch, Fleisch, Eiern und Milchprodukten (glutenfrei)
  • Eine Aufbauwoche mit Mahlzeiten in Säure-Basen-Balance morgens, mittags und abends, Beginn mit Blattsalaten und Obst sowie Rohkost zu Mittag
  • Eine Erweiterungswoche mit Mahlzeiten in Säure-Basen-Balance morgens, mittags und abends, Beginn mit frisch gemahlenen Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten
Unser Tipp!
Deutschland
· Allgäu

Mach den Test

Welche Mayr-Kur passt perfekt zu dir?
Sie haben Interesse an einer Mayr-Kur?