Mayr-Kuren Logo

Basische Durstlöscher: Kalte Smoothies an warmen Tagen

Rheda-Wiedenbrück, den 21.05.2015:

Über die Hälfte der Deutschen ist mit ihrer Figur unzufrieden. Zudem herrscht große Enttäuschung über das eigene Ernährungsverhalten. Jetzt, wo die warme Jahreszeit und die Badesaison naht, bietet es sich an, diese Themen aktiv anzugehen. In der modernen Mayr-Kur gibt es viel individuellen Spielraum. Dadurch werden eine dauerhaft gesündere Ernährung, das Abnehmen und neue, positive Gewohnheiten enorm erleichtert.

51 % der Frauen und Männer in Deutschland sind mit ihrem Körpergewicht nicht zufrieden. Das zeigte eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstitutes GfK. Zudem wünschen sich 46 % mehr Selbstmotivation für eine gesündere Ernährung und mehr Fitness.

Es ist tatsächlich nicht einfach, sich jeden Tag aufs Neue selbst zu motivieren. Vor allem im täglichen Stress zwischen Beruf und Familie schaffen es viele nicht, sich gesund zu ernähren und ausreichend Sport zu treiben. Nun steht der Sommer vor der Tür und das könnte ein echter Ansporn sein, erneut Anlauf zur erträumten Bikini- oder Badehosenfigur und gewünschten Ernährung zu nehmen. „Die wenigsten denken dabei allerdings an die Wirksamkeit einer Mayr-Kur“, wie Frank Möller von www.mayr-kuren.de zu berichten weiß.

Wiederentdeckte Körperinstinkte sorgen für besseres Lebensgefühl

„Dabei ist die moderne F. X. Mayr-Kur längst mehr, als altbackene Semmeln zu kauen und Milch zu löffeln.“, so Möller. Vielmehr ist sie an den heutigen Bedürfnissen ausgerichtet und berücksichtigt neueste Ernährungskenntnisse sowie den Gesundheitszustand des modernen Menschen.

Die Mayr-Kur dient zwar in erster Linie der Reinigung und Entgiftung von Darm und Körper. Glücklicherweise purzeln dabei aber ganz „nebenbei“ die Pfunde, so dass das Abnehmen sehr leicht fällt. Dieser Effekt entsteht, weil der Organismus im Laufe der Mayr-Kur so geschult wird, dass er nach einer gewissen Zeit nur noch nach Lebensmitteln verlangt, die ihm gut tun. Die „Wiedererkennung angeborener Reflexe“ nannte das der geniale Arzt F. X. Mayr. Dadurch kann auch kein JoJo-Effekt entstehen wie bei vielen Diäten.

Auch wenn die ursprüngliche, eher rigorose Mayr-Kur nach wie vor ihre Berechtigung hat, gibt es heute einen großen Spielraum für jeden, der in diesem Rahmen seinen Körper reinigen und entgiften möchte. So stehen bei der sogenannten milden Ableitungsdiät z.B. Basensuppen, Kartoffelgerichte, gedämpftes Gemüse, Getreidespeisen und sogar magere Fisch- und Fleischsorten auf dem Speiseplan – alles ganz individuell auf den Einzelnen abgestimmt. Auch Bewegung ist fester Bestandteil einer Kur.

Gleichzeitig sollte jeder, der die Mayr-Kur ernsthaft durchführen möchte, sich an eine Struktur halten. Diese hat einen wichtigen Sinn und Zweck und hat sich seit 100 Jahren bewährt. Und wenn wir mal ehrlich sind: Wie auch o.g. Umfrage zeigt, fällt Selbstmotivation vielen schwer. Da hilft eine gewisse Ordnung, die einem Orientierung gibt und Struktur verleiht, gerade in Situationen, in denen Disziplin und Durchhaltevermögen gefragt sind.

Das Herausragende bei der Mayr-Kur ist zudem eine dauerhafte Ernährungs- und Lebensumstellung in die gewünschte Richtung. Auch hier helfen die im Laufe der Kur neu erlernten angeborenen „Körperinstinkte“ wirksam, was langfristig zu einem verbesserten Wohl- und Lebensgefühl führt. Neue positive Gewohnheiten stellen sich fast von alleine ein, die Menschen können endlich wieder zufrieden mit sich sein. Und mit der neuen Bikini- und Badehosenfigur kann auch der Sommer kommen.

Umfassende Informationen zu Kurplänen, Basenrezepten sowie den verschiedenen Kuranwendungen gibt’s auf dem Portal www.mayr-kuren.de.

>> zurück zur Übersicht