Mayr-Kuren Logo

Schlank mit Darm (Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann)

Themen dieser Seite

In diesem Buch geht es hauptsächlich um die Darmbakterien und wie diese Ihre Figur beeinflussen. Dass dabei vor allem Bezug auf einen gesunden Darm genommen wird, lässt das Ganze auch für May-Kur-Begeisterte interessant werden. Die Autorin will mit dem Buch zeigen, „dass es möglich ist, durch Ernährung Einfluss auf unsere Darmbakterien zu nehmen. Das Ziel: dauerhaft schlank und zufrieden sein!“

Inhalt und Aufbau des Buches

Umschlag

Der vordere Umschlag fasst kurz die Intensionen des Buches und die wesentlichsten Vorteile der „Darmbakterien-Diät“ zusammen. Auf dem hinteren Innenumschlag wird in wenigen Zeilen die Autorin vorgestellt.

Kapitel 1

Im ersten Kapitel werden die Darmbakterien und deren Lebensraum vorgestellt. Sie erfahren, wie das „Ökosystem Darm“ funktioniert und welche Aufgaben die Darmbakterien im menschlichen Körper haben. Außerdem werden die verschiedenen Darmbakterien und ihr Einfluss auf das Körpergewicht vorgestellt – von Rank-und-Schlank-Bakterien bis hin zu Hüftgoldbakterien.

Kapitel 2

Weiter geht es mit verschiedenen Zusammenhängen von Darmbakterien und Gewicht – begonnen bei der Darmbesiedelung bei der Geburt und Kindheit bis hin zur Frage, ob ein längeres Leben mit den richtigen Bakterien möglich ist. Auch die Beeinflussung von Gewichtsproblemen durch Antibiotika wird beleuchtet.

Kapitel 3

Dieser kurze Abschnitt behandelt den „löchrigen“ Darm und seine Beeinflussung des Körpergewichts sowie bestimmter Darmkrankheiten. Außerdem werden einige Lösungswege aufgezeigt.

Kapitel 4

Im Kapitel „Das Hirn im Bauch“ erklärt die Autorin die Verbindung zwischen Gehirn und Darm und das sogenannte „Bauchgefühl“. Auch der Einfluss des Darms auf die Emotionen sowie das Reizdarmsyndrom werden erläutert.

Kapitel 5

Jetzt geht es um Sport und Stress im Zusammenhang mit Darmbakterien, auch gesunder Schlaf wird kurz angerissen.

Kapitel 6

Vier wirkungsvolle Strategien für einen gesunden, schlanken Darm sind nun das Thema. Das reicht von Äpfeln, Probiotika, Inulin über gesunde Ballaststoffe und Fette, schädlichen Zucker bis hin zu gewichtsbeeinflussenden Hormonen.

Kapitel 7

Hier wird eine Zusammenfassung geliefert mit Tipps zum Abnehmen, Gewicht halten und zur Stärkung der Darmflora.

Rezeptteil

Neben einigen allgemeinen Hinweisen gibt es jeweils 7 bis 8 Rezepte für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot.

Anhang

Am Ende des Buches stehen verschiedene Adressen sowie Tipps für Untersuchungen, Produkte und Nahrungsergänzungsmittel.

Lob

Was zuallererst auffällt, ist die liebevolle Gestaltung des Buches mit witzigen Zeichnungen von Bakterien und zahlreichen Farbfotos. Funktion, Einflussnahme und weitere Infos über Darmbakterien werden sehr gut verständlich und anschaulich erläutert. Außerdem schreibt die Autorin in einem lockeren, unterhaltsamen Stil – so ist u.a. vom Moppelhormon oder Mutmacherkeimen die Rede. Es macht Spaß, das Buch zu lesen – weil es Wissen auf unverkrampfte, fröhliche, fast schon spielerische Weise vermittelt. Im Zusammenhang mit den negativen Einflüssen von Antibiotika auf die Darmgesundheit empfiehlt die Autorin den hauptsächlichen Verzehr von Bioprodukten – das gefällt uns. Auch die immer wieder eingestreuten Tipps und Tricks lockern das Ganze auf.

Kritik

Manchmal erscheint uns die inhaltliche Reihenfolge bzw. Zusammenstellung der behandelten Themen in den Kapiteln etwas ungeordnet. Beispielsweise fehlt der wichtige Hinweis zu Bioprodukten im „Überblick“. Fast schon entsetzt waren wir über die Empfehlung von Kaffee. Denn dessen Wirkung ist nach unserer Meinung in vielerlei Hinsicht schädlich. Koffein erzeugt Stress im Körper und hält ihn im permanenten Alarmzustand. Das wirkt in unseren Augen doppelt und dreifach schädlicher als die möglichen Vorteile von Kaffee. Manches an den Ernährungsempfehlungen scheint uns nicht nachvollziehbar (z.B. nur wenig Hirse essen), widersprüchlich (z.B. in Sachen Weißbrot), anderes nicht unbedingt neu (z.B. gesundes Sauerkraut). Als kleinen Kritikpunkt möchten wir noch erwähnen, dass die im Buch enthaltenen Rezepte uns nur mäßig angesprochen haben.

Fazit

„Schlank mit Darm“ ist ein Ratgeber für alle, die schon immer mal wissen wollten, was in ihrem Darm so kreucht und fleugt. Letztlich geht es darum, mit Ernährung, entsprechender Lebensweise und einigen Nahrungsergänzungen die guten Bakterien zu vermehren und die schlechten zu verringern und dadurch zum Wunschgewicht zu gelangen. Es gibt einige interessante Erkenntnisse – auch wenn wir nicht von allem begeistert waren. Zum Glück sind Sie als Leser ja nicht dazu verpflichtet, alle Ratschläge anzunehmen. Auf jeden Fall können wir uns vorstellen, dass das vermittelte Wissen gesundheitsbewusste Menschen in ihrer Lebensweise bestärkt und andere dazu anregen kann. Erwarten Sie allerdings keinen Diätplan oder ähnliches. Diesen finden Sie in einem weiteren Buch der Autorin, das wir bald beschreiben werden.

Kaufen

„Schlank mit Darm“ vom Südwest-Verlag erhalten Sie u.a. bei amazon.*

* Das ist ein Affiliate Link von amazon. Das heißt, dass wir bei einem Kauf eine kleine Provision erhalten. Am Kaufpreis und den Konditionen ändert sich deswegen für Sie überhaupt nichts. Für uns bedeutet es, dass wir einen kleinen Teil der Kosten zurückbekommen, die laufend für die Erstellung, Gestaltung (z.B. Fotos) sowie ständige Aktualisierung des Mayr-Kur-Portals anfallen.

Weitere Informationen

Haben Sie Interesse an weiteren Information rund um das Thema Darm und Darmbaktieren? Dann lesen Sie hier weiter:

>> Wie der Darm unsere Emotionen beeinflusst
>> Probiotika: Gesunder Darm, gesundes Leben

Parkhotel Baiersoien - Grosse Landschaft -Titelbild
Unser Tipp!
Deutschland
· Allgäu

Mach den Test

Welche Mayr-Kur passt perfekt zu dir?
Sie haben Interesse an einer Mayr-Kur?