Mayr-Kuren Logo

Gute Vorsätze umsetzen

Themen dieser Seite

6 Top-Vorsätze im neuen Jahr umsetzen: Mit der Mayr-Kur klappt‘s

Alle Jahre wieder: Viele nehmen sich im neuen Jahr sehr Lobenswertes vor, scheitern aber leider an der Umsetzung. Wenn Sie bisher ebenfalls immer Probleme hatten, Ihre guten Vorsätze in die Tat umzusetzen, legen wir Ihnen eine Mayr-Kur ans Herz. Diese unterstützt Sie dabei, 6 der wichtigsten guten Vorsätze fast automatisch zu verwirklichen.

Die Hitliste der guten Vorsätze 2023

Bei der repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK wurden rund 1.000 Menschen deutschlandweit zu ihren guten Vorsätzen für das Jahr 2023 befragt. Das sind die am häufigsten genannten guten Vorhaben:

 Stress vermeiden bzw. abbauen 67 %
 Mehr Zeit für Freunde und Familie haben 64 %
 Umwelt- bzw. klimafreundlicher verhalten 64 %
 Mehr bewegen und Sport treiben 61 %
 Mehr Zeit für sich selbst haben 54 %
 Gesünder ernähren 53 %
 Sparsamer sein 40 %
 Weniger Fleisch essen 34 %
 Abnehmen 33 %
 Weniger Handy, Internet und Computer 31 %
 Weniger fernsehen 20 %
 Weniger Alkohol 16 %
 Rauchen aufhören 9 %

Warum scheitern, wenn‘s auch anders geht?

Der Grund, einen guten Vorsatz zu fassen, liegt laut Psychologen zum Großteil in dem guten Gefühl, dass wir unser Leben unter Kontrolle haben. Ganz nach dem Motto „Ich könnte Stress vermeiden – wenn ich nur will“. Dabei wird über die Umsetzung häufig überhaupt nicht nachgedacht und sie gerät schnell in den Hintergrund. Der Alltag holt die Menschen ein und die alten Gewohnheiten sind für viele einfach bequemer und vertrauter.

Außerdem sei der Mensch ein geborener Optimist – bis hin zum Irrealen. Das bedeutet, die guten Vorsätze sind häufig einfach zu optimistisch gefasst und überfordern die Betroffenen mehr als zu motivieren. Wenn ich nicht weiß, wie ich mit der Umsetzung beginnen soll und was genau ich dafür tun muss, scheitere ich letztlich an der Aufgabe – das ist nur allzu menschlich.

Doch wir denken, dass Sie mit der Mayr-Kur eine wunderbare Möglichkeit haben, die guten Vorsätze ganz automatisch umzusetzen und dann – das ist natürlich ebenfalls wichtig – auch mit in den Alltag zu nehmen. Denn auch wenn eine betreute Mayr-Kur „nur“ 14 Tage oder eine Woche länger dauert, ist doch eine grundsätzliche Umstellung der Lebensweise das erklärte langfristige Ziel. Tatsächlich ist das Mayern geradezu prädestiniert dafür, in die Umsetzung der Top-Vorsätze einzusteigen, diese zu fördern und die Übernahme in den Alltag zu unterstützen. Lesen Sie selbst …

1. Stress vermeiden und abbauen

Dieser Punkt ist zwar nicht Hauptaspekt der Mayr-Kur, aber ein wichtiger Begleitfaktor, der in der heutigen Zeit immer wichtiger wird. Denn die Menschen hetzen verstärkt durch ihren Alltag und finden selbst in ihrer Freizeit kaum Ruhe. Dauerhafter Stress wirkt sich neben vielem anderen auch negativ auf die Funktion des Nervensystems im Darm aus. Dadurch kommt es zu fehlerhaften Verdauungsprozessen mit Gärung und Fäulnis. Bei Stress erlahmt entweder die Verdauung oder der Darm wird überaktiviert. Beides führt dazu, dass Sie weniger Energie aus der Nahrung holen, länger für die Verdauung benötigen und den Darm belasten.

So hat F.X. Mayr das bereits vor 150 Jahren definiert: Wir essen zu schnell und zu viel, meist auch zu oft, zu spät und zu schwer. Dies führt, wie oben bereits beschrieben, zu Problemen im Darm. Aus diesem Grund gibt es in der Mayr-Kur von Beginn an das Prinzip der Schonung. Hierzu gehört neben einer entsprechenden Ernährung, die den Darm entlastet, auch eine bestimmte Art der Nahrungsaufnahme. Diese geschieht ohne Stress – nämlich in Ruhe, ohne Ablenkung und in kleinen Portionen. Dabei wird gründlich gekaut und eingespeichelt, beim ersten Sättigungsgefühl aufgehört zu essen und es gibt keine Zwischenmahlzeiten. So wird der Darm nicht gestresst und die Verdauung kann auf gesunde Weise ablaufen.

Heutzutage weiß jeder Mayr-Arzt, dass eine echte Regeneration nur mit zusätzlicher Entspannung möglich ist. So bieten viele Mayr-Kliniken verschiedenste Entspannungsmethoden an, beispielsweise Meditation, Yoga, autogenes Training, Thai Chi, Entspannung nach Jacobsen und ähnliches. Auch verschiedenste Entspannungsmassagen gehören zum Behandlungsprogramm und sorgen für zusätzlichen Stressabbau. Zudem gewöhnen Sie sich einen anderen Rhythmus an – weniger und entspannter essen, mehr ruhen und relaxen sowie eine gewisse, angenehme Monotonie in den Tagesabläufen. Hinzu kommt, dass Sie während einer Mayr-Kur den Schwerpunkt weg vom Essen und Herumhetzen nehmen und sich mehr auf gesündere Alternativen konzentrieren. Nicht zuletzt liegen nahezu alle uns bekannten Mayr-Häuser in landschaftlich wunderschönen und ruhigen Gegenden, was ebenfalls sehr zum Stressabbau beiträgt.

>> So finden Sie das passende Mayr-Kur-Haus

Alles aus der betreuten Mayr-Kur können Sie wohl nicht mit in den Alltag übernehmen. Doch die Erfahrung zeigt, dass viele der erlernten Entspannungsmethoden und der neuen Abläufe im Tagesgeschehen durchaus alltagstauglich sind. So hilft Ihnen eine Mayr-Kur dabei zu lernen, wie Sie Stress  vermeiden und abbauen und dies in die tägliche Praxis bequem einbauen.

2. Mehr Zeit für Freunde und Familie haben

Wenn Sie schon einmal gefastet haben, kennen Sie das vielleicht: Plötzlich fällt das Einkaufen von zahlreichen Lebensmitteln und das Kochen weg. Das ist ein großer Zeitgewinn! Sollten Sie eine Mayr-Kur zuhause durchführen, werden Sie das deutlich spüren. Zu einer betreuten Mayr-Kur in einer Klinik wiederum können Sie auch zu zweit fahren und die Gemeinsamkeit genießen. Zugegeben: Das bedeutet noch nicht, dass Sie mithilfe des Mayerns dauerhaft mehr Zeit gewinne – doch es ist zumindest ein Anfang.

Außerdem kann die Mayr-Kur auch über „ein paar Ecken“ dabei helfen, im Alltag mehr Zeit für seine Lieben zu finden. Das bereits oben beschriebene Essverhalten und der neu aufgenommene Tagesrhythmus sorgen nämlich für viele freie „Flecken“ im Kalender, die neu und sinnvoll genutzt werden können. Wenn Sie einmal darauf achten, nehmen die Mahlzeiten einen recht großen Platz in unserem Leben ein. Beschränken Sie dies auf dreimal am Tag und achten dabei verstärkt auf bewusstes Essen, kann dies ein echter Vorteil sein. Hinzu kommt, dass in der Mayr-Medizin viel auf frische, selbst zubereitete Nahrung wert gelegt wird. Nutzen Sie dieses Wissen und bereiten Sie zusammen mit dem Partner oder Freunden leckere und gesunde Speisen zu. Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie verbringen Zeit mit lieben Menschen und tun gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit. Für Mayr-Fans gibt’s auch tolle Kochbücher, falls Ihnen selbst die Ideen ausgehen.

Auf diese Weise kann das Wissen über gesunde Ernährung, das Sie auf bei einer Mayr-Kur erlangen, Ihren täglichen Zeitplan positiv beeinflussen. Auch  andere, vorteilhafte Gewohnheiten können dazu beitragen, dass Sie mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen – siehe nächster Punkt.

3. Mehr bewegen und Sport treiben

Dieser Klassiker der guten Vorsätze ist mittlerweile auch ein wichtiger Bestandteil der modernen Mayr-Medizin. Wobei es hier um moderate Bewegung geht, denn eine Überanstrengung der Muskeln würde zu einer Übersäuerung führen. Wenn Sie allerdings wenig oder keinen Sport betreiben, ist das ebenfalls ganz und gar nicht im Sinne des Mayerns. Am besten ist es, Sie richten Ihre körperliche Bewegung an Ihrer Leistungsfähigkeit aus.

Mayr-Kliniken bieten heutzutage jede Menge Möglichkeiten an, sich sportlich zu betätigen. Dazu gehören beispielsweise eine regelmäßige Morgengymnastik, gemeinsame Wanderungen, Aquagymnastik oder Fitnesstraining. Sie können sich bereits im Vorfeld informieren und sich für das Mayr-Haus entscheiden, das eine für Sie geeignete Sportart anbietet.

Wenn Sie sich moderat bewegen, bringen Sie Ihr Lymphsystem in Schwung. Dieses hat – anders als das Herz-Kreislauf-System – keine Pumpfähigkeit und ist angewiesen auf Muskelkontraktion. Nur dann können die im Körper befindlichen Gifte und Abfallprodukte wirklich gut und schnell abtransportiert werden. Besonders effektiv trägt Trampolinspringen zur Aktivierung des Lymphsystems bei. Denn es regt dessen Ventilklappen dazu an, sich simultan zu öffnen und zu schließen. Dadurch wird der Lymphfluss besonders gut aktiviert und die Immunabwehr gesteigert. Zudem werden die Organe in angemessenem Maße bewegt, was deren optimale Funktionsweise stimuliert.

Ideal wäre es, wenn Sie das Trampolin draußen aufstellen, muss aber nicht sein. Sie können sich ja extra noch an der frischen Luft bewegen, denn auch das ist sehr wichtig. Tanken Sie dabei doch über das Sonnenlicht wertvolles Vitamin D sowie Sauerstoff. Empfehlenswert sind – außer den oben genannten Sportarten – noch Schwimmen, Nordic Walking oder Radfahren. Und wenn Sie vor Sport zurückschrecken, reichen auch Haus- oder Gartenarbeit sowie Spazierengehen (mindestens eine halbe Stunde täglich) als moderate Bewegung aus, die auf jeden Fall zur Entgiftung beiträgt.

In jedem Fall kommen Sie durch die Mayr-Kur in die gesunde Gewohnheit der sportlichen Aktivität hinein. Wenn Sie spüren, wie gut Ihnen das tut, werden Sie das ganz automatisch und mit Freuden in Ihren Alltag übernehmen. Außerdem können Sie Bewegung und Sport gut mit anderen guten Vorsätzen verbinden – beispielsweise, indem Sie gemeinsam mit Ihrer Familie und/oder Freunden wandern oder radeln gehen und so Zeit mit ihnen verbringen. Ein Waldspaziergang wiederum wirkt sich – neben vielem anderen – auch äußerst entspannend aus. Das ist ganz im Sinne des Top-Eins-Vorsatzes, der da lautet „Stress abbauen“.

4. Mehr Zeit für sich selbst haben

Viele Menschen, die sich an einem Fastenprogramm beteiligen, berichten von einem tollen Nebeneffekt: mehr geistige Klarheit. Beim Fasten wird nämlich nicht nur der Körper gereinigt und schädliche Stoffe ausgespült, sondern auch Geist und Seele reinigen sich von Schädlichem. Mayr-Ärzte erleben immer wieder, wie jahrzehntelang verborgenes seelisches Leid an die Oberfläche kommt und ein psychischer Reinigungsprozess einsetzt. Patienten berichten von einer Fasteneuphorie, bei der nach wenigen Tagen der Kopf klarer wird. Plötzlich werden Dinge in Angriff genommen, die derjenige schon lange vor sich hergeschoben hat.

Bei einer Mayr-Kur haben Sie die Möglichkeit, sich ausreichend Zeit für sich selbst zu nehmen, Ihr Leben zu hinterfragen und zu überlegen, was Sie wirklich wollen. Das wiederum kann zu einer Neuorganisation führen oder auch einfach nur dazu, bestimmte Sachen besser und bewusster zu tun als bisher. Wenn Sie diesen Reinigungsprozess der Psyche erlebt haben, werden Sie automatisch auch gute Vorsätze leichter umsetzen können. Zumal Sie ja – wie in Punkt 2 aufgeführt – mithilfe der Mayr-Kur insgesamt mehr Zeit für die wichtigeren Dinge im Leben haben.

Wenn Sie zudem gute Gewohnheiten aus der Mayr-Kur übernehmen wie regelmäßig zu entspannen und Sport zu treiben, nehmen Sie sich ebenfalls automatisch auch mehr Zeit für sich selbst. Das tut einfach gut, Sie tanken frische Energie und steigern Ihr Selbstwertgefühl. Und eine Mayr-Kur kann Sie auf den Weg dorthin vorbereiten und begleiten, weil all die positiven Vorhaben dort auf irgendeine Weise integriert sind. Das gilt vor allem auch für den nächsten Punkt.

5. Gesünder ernähren

Ursprünglich bestand die Mayr-Kur aus einer trockenen Semmel und Milch, zumindest was die Ernährung betrifft. Dadurch soll der Darm entlastet und eine bewusstere Art der Nahrungsaufnahme etabliert werden. Zugegeben – diese beiden Nahrungsmittle haben noch nicht unbedingt mit gesunder Ernährung zu tun. Dafür gibt es aber heute bereits zahlreiche Variationen: Weg von der Weizen- hin zur Dinkelsemmel, aber auch Knäckebrot ist möglich. Statt Kuhmilch können auch die verschiedensten veganen Milchsorten getrunken werden – in Bio-Qualität und ohne schädliche Zusatzstoffe weisen diese sogar zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe auf.

Zudem ist heute die Milch-Semmel-Diät schon lange nicht mehr die alleinige Fastenform bei der Mayr-Kur. Es gibt die Variation mit zusätzlicher Basensuppe, zudem können Sie eine milde Ableitungsdiät oder ein Basenfasten durchführen. Hinzu kommt in nahezu allen Mayr-Kliniken die Gabe von Basenpulver, die den übersäuerten Körper noch zusätzlich „aufpäppelt“. In guten Mayr-Häusern wird zudem großer Wert auf eine Schulung gelegt, damit die gesunde basenüberschüssige Ernährung mit in den Alltag übernommen wird. Auch erfahren Sie, welche Nahrungsmittel eher schädlich und möglichst ganz zu meiden sind. Und Sie bekommen sofort in der gelebten Praxis mit, dass Ihnen auch im Alltag trotzdem nichts fehlen wird.

So lernen Sie bereits während der Mayr-Kur, dass gesunde Ernährung gar nicht „wehtut“. Sie verlieren quasi die Berührungsängste, bekommen zahlreiche Beispiele für Rezepte und Variationen und gelangen so schrittweise und völlig automatisch hin zu einer Ernährungsumstellung. Wir behaupten, dass der Vorsatz Nummer 5 besonders leicht mithilfe einer Mayr-Kur umzusetzen geht.

6. Abnehmen

Eine Mayr-Kur ist keine Diät, die rein auf die Gewichtsabnahme ausgerichtet ist. Trotzdem purzeln ganz von alleine die Pfunde, wenn Sie Ihren Körper entgiften und viele ungesunde Dickmacher in Ihrer Ernährung weglassen. Und zwar ganz ohne den typischen Jojo-Effekt, der nach einer schnellen Gewichtsabnahme zu mindestens genauso viel Kilo auf den Rippen führt.

Ein Grund, dass die Mayr-Kur bei der Gewichtsreduktion hilft, ist folgender: Zu Beginn sind Darm und Magen meist noch schwach und „ausgeleiert“. Deshalb müssen Sie ziemlich viel essen und zwar über den Nahrungsbedarf hinaus, bevor endlich ein Sättigungsgefühl eintritt. Während einer Mayr-Kur entwickelt sich Ihr gesamtes Verdauungssystem wieder hin zu seiner gesunden natürlichen Beschaffenheit und Größe. Das führt einerseits zu einer schnelleren Sättigung und andererseits wählen Sie künftig Ihre Speisen sensibler und bewusster aus. Viele Menschen, die gemayert haben, berichten von immer weniger Appetit auf fettige, stark gesüßte oder frittierte Speisen.

Durch diese „Schulung“ Ihres Organismus auf Lebensmittel, die dem Körper gut tun, nehmen Sie dauerhaft ab und werden auch im Alltag kaum rückfällig. Die „Wiedererkennung angeborener Reflexe“ nannte das F. X. Mayr. Dank ihm und seiner Mayr-Kur – die heute auf modernstem Niveau ist und an die Bedürfnisse der heutigen Menschen angepasst ist – können Sie also auch den Vorsatz des Abnehmens wesentlich leichter umsetzen.

>> Weitere wertvolle Infos und Tipps zum Abnehmen finden Sie in unserer kleinen Abnehm-Serie!

Fazit: Eine Mayr-Kur hilft Ihnen auf verschiedenste Weise dabei, Ihre guten Vorsätze für dieses Jahr umzusetzen und durchzuhalten. Sie gibt Ihnen einen Anstoß in die richtige Richtung, weist Ihnen den weiteren Weg und hilft Ihnen dabei, Ihr Ziel zu erreichen. Natürlich müssen auch Sie ein „bisschen“ was dazu tun – und dafür wünschen wir Ihnen ganz viel Erfolg, jede Menge Durchhaltevermögen und viel Freude und Leichtigkeit.

Parkhotel Baiersoien - Grosse Landschaft -Titelbild
Unser Tipp!
Deutschland
· Allgäu

Mach den Test

Welche Mayr-Kur passt perfekt zu dir?
Sie haben Interesse an einer Mayr-Kur?